Sechs Aspekte zu Digitaler Transformation

Für viele Unternehmen ist die Digitale Transformation das aktuelle Thema. Dabei ist oft unklar, wie solch eine Tranformation durchgeführt werden kann. In vielen Kundenengagements haben sich sechs Erfolgsfaktoren etabliert.

1. Vision:

Ein Schlüsselaspekt ist die Vision – warum sollten Sie eine digitale Transformation anstreben? Weil diese vom Mitbewerb durchgeführt wird, ist kein ausreichender Grund. Ebenso wenig ausreichend sind Analysten und Berater, die Ihnen (implizit) erklären, dass Sie digital transformieren sollen. Finden Sie eine klare Begründung: Welche Vor- und Nachteile entstehen durch den Digitalisierungsprozess? Was kann sich die Zielgruppe erwarten? Welche Benefits entstehen für sie?

Ohne diese Überlegungen wird keine Änderung erfolgreich im Unternehmen landen. Die Vision muss klar, simpel, einnehmend und überzeugend sein. Wie eine Fahne, die Sie während der Transformation vor sich her tragen.

2. Forschen:

Je mehr Einsichten Sie erlangen, was andere gemacht haben, desto besser. Was funktionierte, was nicht und warum? Das sind die versteckten Goldstücke, die Sie in und außerhalb Ihrer Branche finden wollen. Es hilft beim Fine-Tuning der Vision, schützt vor Fehlern und kann eine Menge Geld sparen.

3. Planen:

Starte klein, wachse schnell und werde groß.
Identifizieren Sie sichtbare Mängel, sodass Sie “quick wins” erzielen, die Sie bewerben können. Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.
Planen Sie Iterationen. Identifizieren Sie die Schlüsselspieler. Definieren Sie die wesentlichen Meilensteine, KPIs und wie diese gemessen werden. Definieren Sie Erfolg und mögliche Korrekturmaßnahmen.
Machen Sie klar, was dazugehört und was nicht – setzten Sie klare Erwartungen.
Addressieren Sie regulative Vorgaben und beschreiben Sie mögliche Risiken.
Identifizieren Sie „Feinde der Veränderungen” und finden Sie einen Weg um diese zu überzeugen. Bereiten Sie sich auf Rückschläge vor.
Und besonders wichtig: etablieren Sie einen Kommunikations- und Veränderungsplan. Ohne einer detailliert definierten und rigoros exekutierten Governance werden alle Anstrengungen fehlschlagen.

4. Liefern:

Setzen Sie um. Fokussieren Sie auf Meilensteine und Kommunikation. Feiern Sie Erfolge und erzeugen Sie Helden. Stellen Sie sicher, dass Sie die zuvor gesetzten Erwartungen erfüllen und erneuern Sie diese zeitgerecht.
Es ist kritisch, die richtige Geschwindigkeit der Iterationen zu wählen und welche Änderungen jede mit sich bringt. Dies hängt von der Veränderungskultur der Organisation gesamt sowie der Zielgruppe im Speziellen ab. Etablieren Sie Sieger und Botschafter aus der Zielgruppe. Diese sollen unterstützen, helfen und beraten. Holen Sie Feedback ein um wenn notwendig gegensteuern zu können. Helfen Sie anderen, erfolgreich zu sein.

5. Lernen:

Lernen Sie von Erfolgen und Misserfolgen. Lernen Sie von Anderen. Es ist wichtig, so nah wie möglich an der Zielgruppe zu sein.
Durch Einholen von Feedback erhalten Sie wichtige Einblicke, um den Plan zu verbessern und anzupassen. Erzeugen Sie keine langwierigen Umfragen! 3-5 Fragen reichen aus.
Nutzen Sie die Botschafter, um die Stimmung abzufragen und zu dokumentieren. Helfen Sie anderen, erfolgreich zu sein.

6. Uplift:

Verbinden Sie die Fragmente, die das Team platzierte, zu einem harmonischen Ensemble. Stellen Sie sicher, dass jeder die Vorteile der Digitalisierung erkennt.
Setzen Sie die Reise fort und machen Sie die Veränderung zum neuen Ist-Zustand zum Vorteil für die Organisation. Helfen Sie anderen, Erfolg zu haben.

Dieser Beitrag ist bei weitem kein vollständiges Erfolgsrezept, deckt jedoch einige Erkenntnisse aus den Kundenengagements ab. Wir hoffen, dass Sie dadurch auf den einen oder anderen interessanten Gedanken zur Digitalen Transformation kommen.

2018-06-13T13:35:01+00:00

Über den Autor: